Neue Ausbildungsvergütungen ab September 2017


Von:  Bundesverband - Reiner Löffler / 13.09.2017 / 07:00 / 37 Tag(e)


Die Tarifvertragsparteien des Maler- und Lackiererhandwerks haben die Ausbildungstarife 2017-2019 abgeschlossen.


Ab September 2017 gelten für die Auszubildenden in Maler- und Lackiererbetrieben neue Ausbildungsvergütungen. Das Verhandlungsergebnis vom 29. August 2017 wurde innerhalb der Erklärungsfrist in den verbandsinternen Abstimmungen von den Tarifvertragsparteien des Maler- und Lackiererhandwerks, dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz und der Gewerkschaft IG BAU, angenommen.

Die monatlichen Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ab September 2017 um 15 € im 1. Ausbildungsjahr, um 25 € im 2. Ausbildungsjahr und um 30 € im 3. Ausbildungsjahr. Für das Ausbildungsjahr 2018/19 ab August 2018 sieht der Tarifabschluss eine weitere Erhöhung der Vergütungen um ähnliche Beträge vor:

 

Bisherige

Vergütungen

seit 01. August 2016   

 

Neue Ausbildungsvergütungen

 

01. September 2017

bis 31. Juli 2018

01. August 2018

bis 31. Juli 2019

1. Lehrjahr

585 €

600 €

620 €

2. Lehrjahr

635 €

660 €

685 €

3. Lehrjahr

790 €

820 €

850 €

Die Jahressondervergütung („Weihnachtsgeld“) für Azubis, seit 2013 unverändert, wird in 2017 und 2018 leicht angepasst und ist nunmehr wie die Ausbildungs­vergütungen einheitlich in West und Ost.

Der neue Ausbildungstarif beinhaltet weiterhin ab dem Urlaubsjahr 2018 eine Erhöhung des tariflichen Mindesturlaubes für Auszubildende um einen Urlaubstag auf 23 Arbeitstage.

Weitere Informationen enthalten die Merkblätter im Mitgliederportal (exklusiv für Innungsmitglieder):

Ebenso finden Sie dort unsere mit Stand September 2017 aktualisierten Übersichten der Tarifvergütungen 2016-2018.


Alter: 37 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×